Hörakustik 06/2017

Bei der Herstellung von Otoplastiken sind 3-D-Drucker nicht mehr wegzudenken. Doch rentiert sich eine solche Anlage auch für den eigenen Betrieb? Welche Geräte sind derzeit auf dem Markt und welche Software ist geeignet? Einen Überblick erhalten Sie ab Seite 32.

Stößt die Hörgerätetechnologie an ihre Grenzen, sind drahtlose Übertragungsanlagen eine sinnvolle Ergänzung. Lange Zeit gelang es nicht, diesen Erfolg messtechnisch nachzuweisen. Eine mit dem EUHA-Förderpreis ausgezeichnete Bachelorarbeit liefert einen Vorschlag ab Seite 6.

Der US-Markt und die American Academy of Audiology (AAA) befinden sich im Wandel – das wurde auf dem diesjährigen AAA-Kongress in Indianapolis mehr als deutlich. Einen ausführlichen Bericht hierzu gibt es ab Seite 90.

Nach über 40 Jahren und dem Ausstieg aus dem Unternehmen trennt sich die Familie Geers von ihrer Stiftung. Fortan führt der langjährige Mitbewerber, die Familie Kind, diese unternehmerische Tradition weiter. Wie es dazu kam und was sich zukünftig ändert, lesen Sie ab Seite 20.
Hörakustik“ – einfach mehr wissen!
Weitere Beiträge...
Aktuelle Ausgabe

Hörakustik 06/2017

Die Hörakustik im Abo ...

Clash
Machen Sie mit!
Mehr Infos gibt’s hier.

Hörakustik – hier ist noch mehr für Sie drin!


Die sinnvolle Verknüpfung von Print und Online …

HAK-Video-Button

Als regelmäßiger Leser der Hörakustik ist noch mehr für Sie drin! Denn in unseren Ausgaben finden Sie unser OnlinePlus im Inhaltsverzeichnis und entsprechende Verweise im Innenteil. Mit ergänzenden Videostreams oder auch zusätzlichen Fotostrecken an ausgewählten Artikeln erhalten Sie so zukünftig immer wiederkehrend direkte Links zu noch mehr Informationen.