Die monatlich erscheinende Fachzeitschrift zum aktuellen Branchengeschehen.

Die Fachzeitschrift

Termine, Veranstaltungen und Veranstaltungsberichte rund um das Thema Hören.

Termine/Veranstaltungen

Stellenangebote | Stellengesuche | Anfragen & Angebote – Hörakustik Stellen- und Anzeigenmarkt.

Hörakustik Stellenmarkt

Wissenswerte Entscheidungen und Urteile besprochen von der Rechtsabteilung der biha.

Entscheidung des Monats

Foto: Nadine Röser

„Was wäre, wenn…“ – gleich zu Beginn ihres Vortrages lud Michelle Hicks, Ph.D. vom US-amerikanischen Hörsystemhersteller Starkey, die Zuhörer zu einem Gedankenspiel ein. „Was wäre, wenn wir das Hörgerät revolutionieren, indem wir es derart umgestalten, dass es alle haben möchten?“ Wenn es nicht nur dem Hören diente, sondern attraktive Zusatzfunktionen hätte, so wie das iPhone nicht nur ein Telefon, sondern ein multifunktionales Gerät sei? Wäre dann nicht eines der Hauptprobleme gelöst, nämlich dass Menschen mit Hörproblemen viel zu lange warten, ehe sie etwas gegen ihren Hörverlust unternehmen? Natürlich bleibe die Qualität des Hörerlebnisses weiterhin der zentrale Fokus, insbesondere die Verbesserung der Sprachverständlichkeit und der Klangqualität beim Streaming. Darüber hinaus könnte das Hörgerät aber auch dem Gesundheitsmanagement des Patienten dienen, indem es Daten zu seiner körperlichen und mentalen Fitness erfasst, und gleichzeitig eine Art persönlicher Assistent für ihn sein. „Stellen Sie sich nur vor, welche Art von Sensoren und Technologien wir in so ein Hörgerät packen können, um die allgemeine Lebensqualität und das Wohlbefinden der Patienten zu steigern“, sagte Michelle Hicks, die bei Starkey für die Aus- und Weiterbildung verantwortlich ist.

Dass derlei längst Realität und nicht visionäres Wunschdenken ist, räumte Hicks am Ende ihres Vortrages beim Future Friday ein: „Ich hoffe, ich konnte Ihnen einen Einblick in die Zukunft geben, die schon hier ist mit den Livio-AI-Produkten.“ In ihrer halbstündigen Präsentation erklärte sie die Funktionen und Vorteile des smarten, auf künstliche Intelligenz (KI) basierten Hörsystems und ging dabei insbesondere auf das Tracking von körperlicher und mentaler Aktivität ein. Der Markt der Fitness-Tracker werde exponentiell wachsen, weil die Menschen zunehmend selbstbestimmt über ihre Gesundheit informiert sein möchten. Der Gehörgang sei der ideale Ort für Sensoren zum Messen von Vitalparametern; die Daten seien sehr akkurat. „Das Ohr ist nicht das neue Handgelenk, es ist besser!“, sagte Michelle Hicks. Verschiedene Studien haben gezeigt, dass allein das Tragen von Schrittzählern zu mehr körperlicher Aktivität führt. Einen solchen Anreiz soll der body health score von Livio AI bieten. Dementsprechend soll sich das Erfassen der Höraktivität und der sozialen Interaktion mit dem Brain Health Score positiv auf die Tragezeiten des Hörsystems und damit auch auf die kognitiven Fähigkeiten des Hörgeschädigten auswirken.

Eine weitere wichtige Lebenshilfe für ältere Menschen sei der eingebaute Fallsensor mit Sturzmeldungen an ausgewählte Notfallkontakte über das Smartphone. Dies veranschaulichte Hicks durch ein kurzes Video. Abschließend beschrieb sie die Leistungsmerkmale des virtuellen Assistenten: Sprachanfragen, Bedienungstipps für das Hörgerät, Wegbeschreibungen und Fremdsprachenübersetzungen direkt ins Ohr und vieles mehr seien damit möglich. Dass Features wie die automatische Erinnerung an einzunehmende Medikamente nicht nur „nice to have“ sind, verdeutlichte die Starkey-Trainerin anhand einer Statistik aus den Vereinigten Staaten. Demnach koste die Nichteinnahme verschriebener Medikamente das amerikanische Gesundheitssystem jährlich circa 300 Milliarden US-Dollar und sei für ungefähr 125.000 (eventuell vermeidbare) Todesfälle verantwortlich. Prävention sei auch die nächste Entwicklungsstufe des Falldetektors, gab Hicks auf Anfrage aus dem Publikum preis. Derzeit arbeiten die Starkey-Tüftler an einem Frühwarnsystem, das zum Beispiel Unregelmäßigkeiten im Gang des Hörsystemträgers erkennen und auf eine mögliche Sturzgefahr hinweisen soll. Gleichgewichtstrainings seien ein weiteres Forschungsgebiet. Damit blickte sie dann doch noch ein bisschen in die Zukunft.      Wiebke Scheurlen

 

Termine & Veranstaltungen

  • Jetzt für DGA-Online-Tagung „Hören – von jung bis alt“ anmelden

    Vom 03. bis 04. September 2020 findet die Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Audiologie...

    Weiterlesen...


  • DGA-Jahrestagung 2020 nur online

    Die für September 2020 geplante Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Audiologie (DGA) in...

    Weiterlesen...


Impressum | Datenschutz | Kontakt | Abonnieren | Mediadaten

© 2018 hoerakustik.net