Foto: Holger Groenewold/Jade Hochschule

Wissenschaftler der Jade Hochschule haben ein mobiles Testsystem entwickelt, mit dem sie kindgerechte Hörtests an Kindern vornehmen können. Getestet wird auch das binaurale Hören: Wie gut kann das Kind Störgeräusche herausfiltern, Sprache verstehen oder die Richtung eines Geräuschs bestimmen? Der Pressemitteilung der Universität zufolge unterscheidet sich das neue Verfahren von herkömmlichen Tests dadurch, dass es Lautsprecher anstelle von Kopfhörern verwendet. Um die realen Situationen in einem Klassenzimmer mit störenden Sprechergruppen abzubilden, platzieren die Forscher 45 kleine Boxen in einem Halbkreis um die Testperson. 29 dieser Boxen enthalten Lautsprecher, die anderen sind leer. Die Testperson zeigt über einen Drehregler die Richtung an, in der sie ein Geräusch wahrnimmt. Das Testsystem ist fertig entwickelt und soll in einem Feldtest in Kindergärten und Schulen des Landkreises Friesland getestet werden, bevor es 2022 auf den Markt kommt. ML

Impressum | Datenschutz | Kontakt | Abonnieren | Mediadaten

© 2018 hoerakustik.net