Foto: iStock/nito100

Der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) begrüßt die Aufstockung des Weiterbildungsstipendiums durch die Bundesregierung. Zum 01.01.2020 wurde diese von 7.200 Euro auf 8.100 Euro aufgestockt. Von dieser finanziellen Unterstützung profitieren besonders angehende Meister. Gleichzeitig gebe es aber einen dringenden Bedarf für eine zeitnahe Weiterentwicklung, stelle doch die Begrenzung der Förderempfänger auf derzeit 6 000 pro Jahr eine Benachteiligung der beruflichen Bildung gegenüber den im akademischen Bereich geförderten Stipendienprogrammen dar. Zudem sollte gleichzeitig die Altersgrenze, bis zu der jemand förderberechtigt ist, von derzeit 24 auf 27 Jahre ausgedehnt werden, um die steigende Bedeutung des lebenslangen Lernens zu unterstreichen.      jh

Impressum | Datenschutz | Kontakt | Abonnieren | Mediadaten

© 2018 hoerakustik.net