Foto: iStock/DMEPhotography

Das Unternehmen KIND teilt in einer Pressemitteilung mit, dass es in diesem Jahr bundesweit mehr Ausbildungsplätze für angehende Hörakustiker und Augenoptiker zur Verfügung stellen möchte als im vergangenen Jahr. Mit dieser Maßnahme möchte KIND dem pandemiebedingten Rückgang an Ausbildungsstellen und damit verbundenen Fachkräftemangel entgegenwirken. Nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamts ist die Zahl der neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge 2020 gegenüber dem Vorjahr um 9,4 Prozent gesunken. Wie der Großfilialist weiter mitteilt, haben im Februar 2021 trotz Pandemie genauso viele junge Menschen ihre Ausbildung bei KIND begonnen wie im Februar 2019. Da viele lokale Ausbildungsmessen derzeit ausfallen, setzt KIND bei der Nachwuchsakquise verstärkt auf Social-Media-Maßnahmen.      ML

Impressum | Datenschutz | Kontakt | Abonnieren | Mediadaten

© 2018 hoerakustik.net