Foto: Privat

"Hearables – aktueller Stand und Zukunftsperspektiven" – darüber informiert Professor Dr. Jürgen Kießling die Teilnehmer auf dem EUHA-Kongress. Computer sind über die Jahre immer kleiner und mobiler geworden. Diese Entwicklung hat in den sogenannten Wearables einen vorläufigen Höhepunkt gefunden. Um auch Sprachausgabe, Audiostreaming und die Registrierung von Körperfunktionen und Biopotenzialen zu ermöglichen, war es naheliegend, Wearables im Ohr des Nutzers zu platzieren. Aus Wearables wurden damit Hearables. Das hat dazu geführt, dass für Nutzer mit beginnenden Hörproblemen zunehmend auch klassische Hörgerätefunktionen (zum Beispiel Verstärkung, Störschallunterdrückung oder Hörprogramme) sowie professionelle Anpassformeln in Hearables implementiert werden. Parallel dazu ist zu beobachten, dass konventionelle Hörsysteme in zunehmendem Maße mit Lifestyle-Features (Audiostreaming, Internetzugang, oder zusätzliche Sensoren) ausgestattet werden, sich technologisch also den Hearables annähern. Damit eröffnet sich die Perspektive, dass durch die Annäherung beider Produktgruppen für Hearable-Nutzer ein stigmafreier Einstieg mit Lifestyleprodukten in eine spätere Versorgung mit klassischen Hörgerätesystemen möglich wird. Neben diesem und anderen positiven Aspekten ergeben sich daraus allerdings auch neue Herausforderungen, denen Hersteller und Hörakustiker adäquat und frühzeitig begegnen müssen.

Professor Dr. Jürgen Kießling wurde 1996 als Professor für Audiologie an die Justus-Liebig-Universität Gießen berufen. Trotz seines mehr als ausgefüllten Arbeitsalltages und seinem Engagement in vielen Fachgesellschaften, wie der Deutschen Gesellschaft für Audiologie, findet Kießling immer noch Zeit, wissenschaftliche Fachbeiträge zu publizieren. Von 1998 bis 2018 war er zudem Schriftleiter der “Zeitschrift für Audiologie”, die vom Median-Verlag herausgegeben wird.

Der Votrag “Hearables – aktueller Stand und Zukunftsperspektiven" findet am Donnerstag, 17.10.2019 von 9.30–10 Uhr statt.

Impressum | Datenschutz | Kontakt | Abonnieren | Mediadaten

© 2018 hoerakustik.net