Foto: AdobeStock/sosiukin

Der Verband Hörakustik Schweiz VHS wird zur Branchenplattform Hörsystemakustik Schweiz. Dies wurde einstimmig bei der Generalversammlung 2019 beschlossen. Der größte Retail-Verband des Landes wolle die Branche aus einer Position der Stärke vertreten und die Interessen aller Unternehmungen wahrnehmen, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Branchenplattform stehe explizit allen Fachgeschäften und Fachpersonen in der Schweiz offen. Im Vordergrund stehe das Engagement auf politischer Ebene. Ein entsprechender politischer Beirat sei verpflichtet und erste Daten für einen politischen Austausch auf nationaler Ebene fixiert. Alle Aktivitäten von Hörsystemakustik Schweiz würden im Interesse der Gesamtbranche wahrgenommen – unbesehen einer Filialisten- oder Detaillistenzugehörigkeit. Weitere Schwerpunkte lege Hörsystemakustik Schweiz in die Berufsbildung. So trüge man die noch junge berufliche Grundbildung zum Hörsystemakustiker EFZ, treibe aktuell die Revision im Bereich der höheren Berufsbildung voran und organisiere mit der verbandseigenen Schule akademie hörenschweiz ahs Weiterbildungskurse für die Branche. Die Geschäftsstelle von Hörsystemakustik Schweiz hat ihren Sitz in Bern, Geschäftsführer ist Jürg Depierraz, langjähriger Geschäftsführer des Vorgängerverbandes VHS. Weitergehende Informationen sind auf den Webseiten www.hörsystemakustik.ch, www.vbha.ch und www.akademie-hoerenschweiz.ch zu finden. zg

Impressum | Datenschutz | Kontakt | Abonnieren | Mediadaten

© 2018 hoerakustik.net