Foto: peakSTOCK/iStock.com

Kunden wechseln ihre Hörakustiker, weil sie umgezogen oder unzufrieden sind oder das Fachgeschäft aufgegeben wurde. Wenn Sie dann der Auserwählte sind, gilt es, das Vertrauen der Neukunden zu gewinnen und sie zu überzeugen. Hierbei stehen natürlich Ihr handwerkliches Können und insbesondere die Fertigung von individuellen Otoplastiken ganz vorne. Außerdem sind Beratungsqualitäten und Empathie vonnöten. Darüber hinaus sollten Sie sich bei der Hörgeräteversorgung nicht nur auf die audiologischen Messungen verlassen, auch sogenannten weiche Beurteilungsparameter spielen für die Qualität der Anpassung und für die Zufriedenheit der Kunden eine große Rolle. Beiden Themen – dem Praxiswissen rund um die Otoplastik und der Hörgeräteversorgung jenseits audiologischer Quantifizierbarkeit – widmen wir uns in der November-Ausgabe der „Hörakustik“.

Impressum | Datenschutz | Kontakt | Abonnieren | Mediadaten

© 2018 hoerakustik.net