Foto: pixabay

Ältere Handys, mit denen man direkt über die T-Spule des Hörgerätes oder des Coch­lea-Implantates (CI) telefonieren kann, sind demnächst unbrauchbar. Darauf verweist die pro audito schweiz. Bereits 2015 habe Swisscom angekündigt, die technologisch älteste Mobilfunktechno­logie – das GSM-Netz – Ende 2020 abzuschalten; andere Mobilfunkanbieter sollen bis 2025 folgen. Handys, die nur im 2G/GSM-Mobilfunknetz arbeiten, müssten jetzt ersetzt werden. Für Schwerhörige stehen neben der T-Spule die Induktionsschlaufe oder Bluetooth zur Wahl.   Zg

Impressum | Datenschutz | Kontakt | Abonnieren | Mediadaten

© 2018 hoerakustik.net