Auch im zweiten Quartal entwickelte sich das zulassungspflichtige Handwerk positiv, teilte das Statistische Bundesamt mit. Der Umsatz insgesamt stieg im Vergleich zum Vorjahresquartal um 7 % und die Beschäftigtenzahl um 0,8 %.
Die höchsten Umsatzzuwächse verzeichneten die Handwerke für den gewerblichen Bedarf (+14,8 %), die geringsten die Handwerke für den privaten Bedarf (+1,25). Das Gesundheitsgewerbe erzielte ein Umsatzwachstum von 1,9 %. Den größten Beschäftigtenzuwachs gab es bei den Handwerken für den gewerblichen Bedarf (+2,3 %), den stärksten Rückgang bei den Handwerken für den privaten Bedarf (-2,7 %). Die Beschäftigtenzahl im Gesundheitsgewerbe wuchs um 0,7 %. zg

Impressum | Datenschutz | Kontakt | Abonnieren | Mediadaten

© 2018 hoerakustik.net