Foto: Fotolia/wetzkaz

Am 16. Mai 2018 haben EQT Funds, Eigentümer von Sivantos Pte. Ltd. ("Sivantos"), und die Tøpholm und Westermann Familien, Eigentümer der Widex A/S ("Widex") ihre Absicht bekannt gegeben, die beiden Unternehmen zu fusionieren. Das geht aus einer Pressemitteilung von EQT hervor. Ziel des Zusammenschlusses sei eine Beschleunigung des Wachstums sowie eine Steigerung von Marktpräsenz und Effizienz, um zusätzliche Investitionen in Forschung und Entwicklung sowie in den Vertrieb zu ermöglichen. Der geplante Zusammenschluss schaffe eine der innovativsten Forschungs- und Entwicklungsabteilungen. So ließen sich Innovationszyklen beschleunigen, um Produkte schneller auf den Markt bringen und Technologieplattformen konstant verbessern zu können, heißt es dort weiter. Der gemeinsame Anspruch der beiden Unternehmen sei, „die Dynamik der Industrie durch Digitalisierung, Individualisierung und zukunftsorientierte Anwendungen zu revolutionieren“. Außerdem wolle man das Hörerlebnis des Endkunden verbessern und mehr Menschen den Zugang zu besserem Hören ermöglichen. Es solle ein globaler Anbieter mit einem komplementären Angebot geschaffen werden, der einen erstklassigen Service biete und vielfältige Berührungspunkte zu Endkunden ermögliche. Dazu werde das fusionierte Unternehmen Zugriff auf eine umfassende Multichannel-Vertriebsplattform haben, die in mehr als 125 Märkten aktiv sein werde. Nach der erfolgreichen Kombination werde das neue Unternehmen im Besitz von den EQT Funds (EQT VI, EQT VII und EQT VIII), einschließlich Co-Investoren, sowie den dänischen Familien Tøpholm und Westermann sein. Die Familien Tøpholm und Westermann, Gründer und Eigentümer von Widex, werden nach Abschluss der Transaktion die größten individuellen Gesellschafter des Unternehmens. Die Transaktion unterliege der behördlichen Genehmigung und weiteren üblichen Abschlussbedingungen. Der Genehmigungsprozess starte am 16.05.2018, so die Angaben in der Pressemitteilung. Bis die Transaktion abgeschlossen sei, habe der geplante Zusammenschluss keine Auswirkungen auf Mitarbeiter, Kunden oder Zulieferer, so EQT. zg

 

Impressum | Datenschutz | Kontakt | Abonnieren | Mediadaten

© 2018 hoerakustik.net