Foto: AdobeStock/Ideenkoch

Den Ausschreibungen bei Hilfsmitteln sei endgültig ein Riegel vorgeschoben worden, teilte die Bundesinnung der Hörakustiker KdöR (biha) mit. Nach der dritten Lesung habe der Deutsche Bundestag das Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) verabschiedet und damit die Gesetzesänderung des Paragrafen 127 SGB V. Damit habe man für viele Jahre Sicherheit, dass Ausschreibungen bei Hilfsmitteln nicht mehr möglich sind. Das sei nicht nur erfreulich für die Patienten, sondern auch im Sinne einer qualitativen Versorgung und gebe den Leistungserbringern Sicherheit, so die biha. zg

 

Impressum | Datenschutz | Kontakt | Abonnieren | Mediadaten

© 2018 hoerakustik.net