audifon, ein Unternehmen der Kind-Gruppe, hat „aufgrund der positiven Geschäftsentwicklung“ angekündigt, seine Firmenzentrale im thüringischen Kölleda auszubauen. In einer Pressemitteilung heißt es, der Erweiterungsbau solle sich über 2 100 Quadratmeter erstrecken und Platz für Verwaltungsräume, den Reparaturservice und die Warenwirtschaft bieten. Er werde voraussichtlich im Februar 2014 bezugsfertig sein. Außerdem plane audifon in einem zweiten Bauabschnitt „geringe Umbauten am 2002 fertiggestellten Stammgebäude“. Offenbar handelt es sich dabei um die Räumlichkeiten der Abteilungen Forschung und Entwicklung sowie der Fertigung.

Wie das Unternehmen weiter mitteilte, habe sich die Mitarbeiterzahl zwischen 2010 und 2012 von 93 auf 171 fast verdoppelt. „Wir freuen uns, dass wir unsere Umsätze in den vergangenen Jahren so sehr steigern und somit innerhalb der letzten drei Jahre über 70 neue Arbeitsplätze schaffen konnten“, wird Jörg Hensel, Managing Director von audifon, zitiert. „Der Erweiterungsbau wird uns helfen, der anhaltend starken Nachfrage weiterhin effektiv begegnen zu können.“ zg


Impressum | Datenschutz | Kontakt | Abonnieren | Mediadaten

© 2018 hoerakustik.net