Foto: AdobeStock/nali

Der Biologe Dr. Alexander Dieter ist von der Studienstiftung des deutschen Volkes mit dem Friedrich Hirzebruch-Promotionspreis 2021 ausgezeichnet worden. Wie das „Göttinger Tageblatt“ berichtet, hat er in seiner Doktorarbeit an der Universität Göttingen neurowissenschaftliche Verfahren zur optischen Stimulation des Hörnervs erforscht, die zu verbesserten Cochlea-Implantaten führen. Mit der optischen Stimulation des Hörnervs können die verschiedenen Hörfrequenzen präziser adressiert werden als mit einer elektronischen Stimulation. Die Hörnerven in der Cochlea müssen dabei so umprogrammiert werden, dass sie auf optische Reize reagieren. Außerdem müssen dazu Mikro-LEDs in der Cochlea präzise positioniert werden. Dieter konnte in seiner Dissertation mit 16 optischen Kanälen einen akustischen Reiz mit hoher Frequenzauflösung erzeugen. Bereits im Mai 2020 hat er für seine Arbeit den „Otto Creutzfeldt Ph.D. Award“ erhalten.      ML

Impressum | Datenschutz | Kontakt | Abonnieren | Mediadaten

© 2018 hoerakustik.net