Foto: pixabay

Neue Wege in der Kundenkommunikation gehen die Fördergemeinschaft Gutes Hören und Klassikradio mit einer Kooperation im Zusammenhang mit der beliebten Filmmusikkonzertreihe in zehn deutschen Großstädten im November und Dezember 2019. Wenn, von Thomas Ohrner moderiert, das Klassik Radio Pops Orchestra unter der Leitung des britischen Dirigenten Nic Raine wieder Musik aus bekannten Kinofilmen live in die Konzerthäuser bringt, dann wird das Publikum in diesem Jahr vor der Pause einen kompakten Livehörtest erleben. Damit wird der direkte Zusammenhang zwischen Hörgenuss, gutem Hören und Hörakustik demonstriert. Zum Einsatz kommen das Orchester und der vom Oldenburger HörTech Kompetenzzentrum entwickelte Schwerhörendensimulator. Zunächst spielt das Orchester live die Klassikradiohymne, anschließend wird das gleiche Stück mit den entsprechenden Erläuterungen in Variationen vorgespielt, wie es mit unterschiedlich ausgeprägtem Hörverlust klingt. Die Konzerte finden in renommierten Konzerthäusern wie dem Münchner Gasteig oder dem Berliner Tempodrom statt; insgesamt werden rund 22 000 Besucher zu den Events erwartet. In einer der kommenden Ausgaben der „Hörakustik“ wird ausführlich über diese Kampagne berichtet.    FGH

Termine & Veranstaltungen

  • Oticon-Symposium verschoben

    Das für November 2020 geplante, jährlich in Hamburg stattfindende 9. Oticon-Symposium „Zukunft,...

    Weiterlesen...


  • Jetzt für DGA-Online-Tagung „Hören – von jung bis alt“ anmelden

    Vom 03. bis 04. September 2020 findet die Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Audiologie...

    Weiterlesen...


Impressum | Datenschutz | Kontakt | Abonnieren | Mediadaten

© 2018 hoerakustik.net