Foto: pixabay/dannaragrim

Das Unternehmen Bose zieht sich vom Hörgerätemarkt zurück. Das Portal „Hearing Health & Technology Matters“ bezieht sich bei seinem Bericht auf einen Artikel in der Zeitung „Boston Globe“ vom 03.05.2022. Danach gab es offenbar seit Monaten Gerüchte in der US-Hörgeräteindustrie, wonach die Hörgerätesparte von Bose entweder schließen oder ihre Geschäftsstrategie ändern würde. Wie jetzt bekannt wurde, hat das Unternehmen nach einer unabhängigen Überprüfung der Geschäftsstrategie im Februar die Abteilung Health aufgelöst und deren Mitarbeiter entlassen. Die SoundControl-Hörgeräte des Unternehmens waren noch kein Jahr auf dem Markt. Medienberichten zufolge laufen die Geschäfte von Bose schlecht. Der Gesamtumsatz soll von 2019 bis 2021 um fast eine Milliarde Dollar gesunken sein. Bereits in den vergangenen Jahren musste das Unternehmen 2 000 Mitarbeiter entlassen und über 100 Fachgeschäfte schließen. Bose will sich jetzt auf sein Kernsortiment mit Unterhaltungselektronik konzentrieren.    ML

Impressum | Datenschutz | Kontakt | Abonnieren | Mediadaten

© 2018 hoerakustik.net